unterwegs antiquariat
unterwegs antiquariat

Wichtige Buchverkäufe

21. Juli 2020

Westdeutschland
Heyl & Berlepsch

WestdeutschlandHeyl & Berlepsch Westdeutschland.- Heyl & Berlepsch. Neustes Reisehandbuch für West-Deutschland. Illustrirte Ausgabe. Hildburghausen, Bibliograph. Inst. 1867. VIII, 16 S., Sp. 17-958, S. 960-977 (recte S. 959-976), 1 nn. Bl. Mit 28 Karten, 14 Plänen, 8 Panoramen und 52 Ansichten. OLn. [Meyer’s Reisebücher No. IX]. Hauenstein H 31.- Erste Ausgabe des „als erster Theil eines in vier Abtheilungen zerfallenden Reisehandbuchs für Deutschland“ unter der redaktionellen Leitung von H. A. Berlepsch, der 1861 diese Aufgabe übernommen hatte, an der er bis zum Jahr 1872 maßgeblich beteiligt war. In 80 Routen werden u.a. Frankfurt und der Taunus, das Rheingau, Nahe-, Lahn- und Ahrtal, Köln und Düsseldorf, der Odenwald, das Grossherzogtum Baden, das Elsass, das Saartal und Worms behandelt, illustriert durch zahlreiche Karten, Panoramen und Ansichten (darunter der Dom von Aachen, Köln, Drachenfels, Frankfurt/M., Freiburg, Limburg, der Rheinfall bei Schaffhausen, Speyer, Strassburg, Trier, Wiesbaden und Worms).-
21. Juli 2020

Stephen Gill
Hackney Wick

Stephen GillHackney Wick Gill, Stephen. Hackney Wick. Photographs and words by Stephen Gill, Paintings by Laure Prouvost. 1. edit. London, Nobody 2005. 125(1) S. mit ganzseitigen Farbfotoabb., 1 Falttafel und Booklet mit 21 farb. Collagen. Grau-blauer OLn.Parr/Badger, The Photobook, Vol. II, Seite 324.- Erste Ausgabe, vom Künstler im Innendeckel eigenhändig signiert.- Stephen Gill besuchte diesen Ort im Ostens Londons wiederholt und fotografierte mit einer billigen Kamera mit Plastik-Linse, die er irgendwo für 50 Pence erworben hatte. Inzwischen wurde dieser Kiez von den Baggern plattgemacht, um dort die Bauten für die Olympischen Spiele zu errichten. So wurde das Buch zu einem Memorial an diesen Ort der Kleinen Leute.
21. Juli 2020

Lewis Baltz
Candlestick Point

Lewis BaltzCandlestick Point Baltz, Lewis. Candlestick Point. Tokyo u. New York, Gallery Min u. Aperture 1989. 26,5 x 34,5 cm. 136 S. mit 72 Abb. in Duotone, 8 s/w Falttafeln, 8 vierfarbige Tafeln u. 1 farb. Falttafel. Orig.-Lederband mit mont. Titelschild in Orig.-Schuber. Erste Ausgabe
21. Juli 2020

AEG.- Führer durch die Transformatorenfabrik 1930

AEG.- Führer durch dieTransformatorenfabrik 1930 AEG.- Führer durch die Transformatorenfabrik Berlin-Oberschöneweide, Wilhelminenhofstr. 83-85. Berlin (März) 1930. 14,5 x 21 cm. 32 Tafel-S. mit Abb. u. 1 Lageplan. Illustr. OKart. Dieser Führer ist sowohl inhaltlich, formal und künstlerisch ein Gesamtkunstwerk: Die Abbildungen der Betriebsstätten dokumentieren die hohe technische Leistungsfähigkeit der Firma, die Gebäude zeigen die Meisterschaft der für sie tätigen Architekten (neben Peter Behrens u.a. Ernst Ziesel, Paul Tropp) und die innere Gestaltung mit der dezenten farbigen Bildumrahmung sowie der hervorragend in Gold und Schwarz gedruckte Einband im Stil der Neuen Sachlichkeit sind einfach vollendet.